Fernweh auf der Reisemesse ITB

Ein Besuch in Berlin

ITB Flaggen

Letzte Woche waren wir auf der "Internationalen Tourismus Börse", kurz ITB, der weltweit wichtigsten Reisemesse. Schon beeindruckend, wie sich hier nahezu alle Länder des Erdballs auf unterschiedlichste Art präsentieren – teils bunt, teils laut, manche pompös und andere eher bescheiden.

 

Und natürlich gibt sich auch die Reiseindustrie die Ehre – für uns wieder einmal eine schöne Gelegenheit, weitere Kontakte zu knüpfen und die Menschen hinter den Partnerbetrieben, die wir noch nicht besucht haben, einmal persönlich kennenzulernen bzw. alte Bekanntschaften aufzufrischen.

Zwar haben wir uns beim Pendeln zwischen den Hallen ein bisschen die Füße platt gelaufen – aber die guten Gespräche und interessanten Begegnungen waren es auf jeden Fall wert. Und – wir kommen immer mal wieder auf neue Ideen oder können uns mit Partnern zusammentun, die großartig zu uns passen, eben weil sie ebenfalls Ideen haben, die außergewöhnlich sind oder einfach nur klasse. So wie z.B. SlowMosel, einem Anbieter von hochwertigen individuellen Touren mit Weinverkostung, u.a. in einem VW-Käfer Oldtimer durch die Moselregion. Oder das E-Mobil-Unternehmen, das Reisen mit Elektromobilen in Italien anbietet. Dazu an anderer Stelle mehr.

Brandenburger Tor angestrahlt

Natürlich ist auch Berlin selbst immer wieder ein Besuch wert. Die quirlige Stadt, die sich täglich neu zu erfinden scheint und die unterschiedlichste Charaktere anzieht, hat unglaublich viel zu bieten.

 

Wir haben hier einen interessanten Kontakt zu einem Anbieter von individuellen Stadtbesichtigungen geknüpft "This is Berlin!" – auch wer Berlin schon kennt, sollte sich das mal geben!

So, und nun heißt es, die ganzen losen Fäden, die wir in Berlin aufgegriffen haben, zu sammeln und zu verknüpfen. Wir freuen uns schon darauf!