England: "Cornwall ganz entspannt"

(15 TAGE / 14 NÄCHTE)

Lernen Sie die interessantesten Ecken Cornwalls und Devons kennen, die aus kleine Fischerdörfer, schönen, vielfältigen Gärten sowie vornehmen Herrenhäusern besteht. Es bleibt genügend Zeit, um die fantastische Natur im Dartmoor und um die Küstenlandschaften Südenglands zu erkunden.

Weniger Hotels,  mehr Nächte in einem Haus - das ist die Devise dieser Reise. Unternehmen Sie Tagesausflüge, ohne allzuviel umziehen zu müssen.

Reise Nr. EC 1:

Stonehenge - Dorset - Jurrasic Coast - Dartmoor - St. Ives - (optional: Scilly Inseln) - Lizard Island - Bristol - Bath



Tag 1-2:

Dorset

Der Steinkreis von Stonehenge
Stonehenge

Ankunft in Bristol.

 

Übernahme des Mietwagens und gemütliche Fahrt in Richtung Bournemouth. Gewöhnen Sie sich erst einmal in Ruhe an den Linksverkehr.

 

Der heutige Tag bietet sich je nach Ankunftszeit ggf. an, um noch einen Abstecher nach Stonehenge zu machen, dem mystische Schwingungen nachgesagt werden. In der Nähe befindet sich Salisbury mit seiner imposanten Kathedrale

Ein Besuch der Universitätsstadt ist lohnenswert.

Blick auf die Durdle Door - ein Felsloch im Meer
Durdle Door

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um auf einem Spaziergang die herrliche Küstenlandschaft zu genießen. Oder vielleicht nehmen Sie Ihren ersten "Cream Tea"?

 

Lulworth ist bekannt für seine Küste und die Steinformation "Durdle Door". Solch spektakuläre Felsen gibt es zwar nicht überall, jedoch ist die gesamte Küstenlinie sehr dekorativ.

weiße Kreidefels-Formation "Old Harry Rocks" an der Küste Dorsets
Old Harry Rocks

Im Seebad Bournemouth kann man herrlich bummeln.

 

Wer mag, macht in der Nähe einen Spaziergang zu den "Old Harry Rocks", zwei weiße Kreidesäulen auf der Halbinsel Isle of Purbeck.

 

2 Übernachtungen bei Bournemouth.



Tag 3-7:

Jurrassic Coast & Dartmore

Schmale Gasse im Bilderbuchdorf Clovelly
Clovelly

Fahrt von Bournemouth in Richtung Dartmoor.

 

Unternehme Sie von diesem idealen Ausgangspunkt Ausflüge ins wunderschöne Dartmoor sowie in die Umgebung.

 

Z.B. zum weitläufigen Rosemoor Garden mit seinen verschiedenen Gartenräumen, dem Bilderbuchörtchen Clovelly an der Nordküste und dem dramatisch hoch auf die Klippen gebauten Tintagel Castle, von dem zwar nur noch einige Grundmauern stehen, das einem aber durch seine einmalige Lage den Atem verschlägt.

 

 

Blick von Overbeck's Garden auf die Bucht von Kingsbridge
Overbeck's Garden

Aber auch die Lydford Gorge, eine tief durch den Fluss eingeschnittene und üppig bewachsenen Schlucht ist sehenswert, übrigens nicht nur an sonnigen Tagen.

 

Von hier aus können Sie  z.B. auch an die beeindruckende Felsküste der "Jurassic Coast" fahren oder zum Saltram House und Garten, zum hübschen, am Hang gelegenen Overbeck's Garden bzw. zu einer Verkostung im Weingut/Käserei Sharpham Vinyard & Cheese Dairy. Ja, es gibt in England ein Weingut!

 

Jurrassic Coast
Jurrassic Coast

Die Jurrasic Coast ist wahrlich ein Hingucker und der Küstenwanderweg lädt zu gemütlichen Spaziergängen sowie ausgiebigen Touren ein.

 

5 Übernachtungen im Dartmoor.



Tag 8-12:

St. Ives &

Lizard Island

Fahrt nach St. Ives

 

St. Ives hat sich den Charme eines bunter Fischerorts bewahrt. Verschlafen ist es aber keinesfalls. Durch viele Künstler, die sich hier angesiedelt haben, ist die Atmosphäre hier sehr lebendig. Perfekt ist der Standort, um von hier aus Ausflüge ins Umland zu unternehmen.

St. Ives
St. Ives

Gartenfreunde werden Ihre helle Freude haben, z.B. am direkt über St. Ives gelegenen Garten des Tregenna Castle Hotel, an Burncoose, Chygurno, Carwinion, Enys, Glendurgan, Lamorran House Gardens, Potager Garden, Trebah, Trelissick oder Trevarno Estate & Garden. Viele der Gärten beherbergen geschichtsträchtige Herrenhäuser, die ebenfalls besichtigt werden könnten. Hierfür sollten Sie - übrigens nicht nur bei schlechtem Wetter - unbedingt ein bisschen Zeit einplanen.

Irrgarten im Glendurgan Garden
Glendurgan Garden

Auf einem Spaziergang durch die wunderschöne Moor- und Heidelandschaft, die sich je nach Jahreszeit in einem anderen Gewand präsentiert, trifft man immer wieder auf uralte keltische Stätten. 

 

Das Fischerstädchen Mousehole ist auf jeden Fall einen Abstecher wert. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich einen Besuch des in die Felsküste gebaute Freilufttheater Minack Theatre mit seinem Sukkulentengarten. Gerne informieren wir Sie über das aktuelle Programm und reservieren Karten.

 

St. Michael's Mount ist ebenfalls ein beliebtes und empfehlenswertes Ausflugsziel. Während die Insel bei Flut komplett vom Wasser eingeschlossen ist, kann man bei Ebbe über einen Steinwall bequem hinüberlaufen. Die Insel mit der Burg auf dem Hügel ist übrigens der Gegenpart des des Mont St. Michele auf der französischen Seite.

Kynance Cove
Kynance Cove

Auf der Halbinsel Lizard Island finden Sie mit der Kynance Cove die schönste Bucht. Der Lizard Islands Leuchturm, das malerische Fischerstädtchen Cadgwith sowie Roskilly's Farm, ein Bio-Bauernhof (berühmt ist für sein famoses Speiseeis!) sind ebenfalls Highlights.

 

Fahren Sie auch einmal in die Stadt Falmouth. Hier können Sie durch die Geschäfte bummeln oder Sie besichtigen das Pendennis Castle und bei schlechterem Wetter die Falmouth Art Gallery und das Maritime Museum.

 

5 Übernachtungen in St. Ives



Tag 13-14:

Bristol & Bath

Gewächshäuser im Eden Project
Eden Project

Auf der Fahrt können Sie noch ein paar Stunden im interessanten Eden Project verbringen. Bekannt ist es wegen seiner futuristisch anmutenden, kugelförmigen Gewächshäuser im XXL-Format, unter denen sich eine Reihe von Überraschungen verstecken, u.a. den größten überdachten  Regenwald der Welt.

 

Auch ein kurzer Stopp in der beindruckenden und monumentalen Kathedrale von Wells mit ihren berühmten Scherenbögen bietet sich an, bevor es weiter nach Bath geht.

Wells Cathedral mit Scherenbögen
Wells Cathedral

Vielleicht haben Sie ja noch Luft für einen Stop in Bristol (alternativ auch am Abreisetag). Denn für viele gilt es als eine der landschaftlich schönsten Städte Englands. Bristol liegt nahe am Meer am Fluss Avon. Das Wahrzeichen Bristols ist die Clifton Suspension Bridge, eine Kettenbrücke, die sich dekorativ über den Fluss spannt. Kunstinteressierte werden besonders von der Street Art, die hier überall zu finden ist, begeistert sein. Interessant an bedeckten Tagen ist das interaktive Technik Museum @Bristol.

Römisches Bad in Bath
Bath

Die Römer haben die Stadt Bath damals entscheidend geprägt. Dies wird besonders bei einer Besichtigung der Roman Baths & Pump Room deutlich. Auch die Stadt ist einen Bummel wert, auffällig ist das einheitliche Stadtbild, das von der Blütezeit des 18. Jahrhunderts profitierte, in dem sich der Ort als Kurort des Adels etablierte, so der Queens Square, The Circus und Royal Crescent mit dem typisch halbmondförmigen Gebäude.

 

2 Übernachtungen in Bath



Tag 15:

Rückreise

Besichtigung von Bristol (je nach Abflugzeit, s.o.)

 

Rückflug von Bristol nach Deutschland.



Preis p.P. (bei 14 Übernachtungen im DZ): ab 2.799 EUR

  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück

  • Flug bis/ab Bristol
  • 14 Tage Mietwagen untere Mittelklasse (4-Türer) mit unbegrenzten Kilometern & aller Versicherungen

  • 7 x Abendmenü
  • National Trust Touring Pass für die gesamte Aufenthaltsdauer mit freiem Eintritt in diverse Gärten und Herrenhäuser, freies Parken an den meisten Küstenparkplätzen u.v.m.
  • Reiseplan mit allen wichtigen Details und vielen weiteren Tipps und kulinarischen Adressen

Preise können abhängig von der Reisezeit, Art der gebuchten Unterkünfte und Rahmenprogramm variieren.

Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen ein genaues Angebot unterbreiten können.


Optional zubuchbar: Isles of Scilly

Wenn Sie die Scilly Inseln besuchen möchten, können wir diesen Baustein nach dem Aufenthalt im Dartmoor einschieben (und statt 5 Nächte jeweils nur 4 Nächte in St. Ives und im Dartmoor).

Scilly Inseln

Dieser Flieger bringt Sie schnell und bequem auf die Scilly Islands
Mit dem Skybus bequem und schnell auf die Inseln

Bereits die Anreise ist ein Highlight für sich. Genießen Sie die dreistündige Überfahrt per Schiff und tauchen Sie ein in die Inselwelt der Scyllies, die bekannt sind für ihre schon fast karibischen Strände und das türkisfarbene Wasser.

 

Sie können entweder mit dem Boot von Penzance aus fahren oder den Flieger von Land's End nehmen, der Sie in nur ca. 15 Minuten ganz bequem hinüberbefördert.

Blick auf die Scilly Islands aus dem Flieger nach Land's End
Die Scilly Islands von oben

Auf den Scilly Inseln kommen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten: Beobachten Sie Define, die lustigen Papageientaucher oder verspielte Seehunde, wandeln Sie durch die herrlichen Gärten, z.B. den berühmten Abbey Gardens mit seinen exotischen Pflanzen oder genießen Sie einfach nur das entspannte Strandleben.

 

Zwei Übernachtungen auf den Isles of Scilly.


Den Abreisetag verbringen Sie noch auf den Scillies. Die Fähre legt erst gegen 16:30 Uhr ab, Ankunft in Penzance um 19:15 Uhr (Zeiten können sich ggf. kurz vor der Reise ändern).

Fähre zu den Scilly Inseln
Fährverbindung zu den Scilly Inseln

Alternative bzw. Kombination mit dem Flugzeug möglich.

 

Nutzen Sie den Abend, um noch eine schönen Bummel am Hafen von Penzance zu machen und in einem der kleinen Restaurants zu Abend zu essen und die schönen Tage auf den Inseln Revue passieren zu lassen.

 

 

1 Übernachtung in St. Ives.



Mehrpreis p.P.: ab 119 EUR (Fähre) / ab 189 EUR (Flug)

  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück (dafür 2 Nächte weniger auf dem Festland)

  • Fährfahrt auf die Scilly Islands ab/bis Penzance bzw. Flug ab/bis Land's End

Info: Es handelt sich bei dieser Rundreise um eine Selbstfahrer-Rundreise. Wenn Sie nur Cornwall bereisen möchten, gibt es auch die Möglichkeit nach Newquay zu fliegen. Und statt zu fliegen können Sie auch mit dem eigenen Auto fahren. Hierfür sollte dann etwas mehr Zeit sowie die Anreise mit Fähre oder über den Kanaltunnel eingeplant werden.

Die vorgeschlagene Reise kann natürlich auch einfach als Anregung dienen. Gerne arbeiten wir für Sie einen alternativen Routenvorschlag aus, planen mehr oder weniger Zeit an den Orten ein oder suchen andere Orte, machen mehr Besichtigungsvorschläge oder planen Golf- und/oder Angelaktivitäten ein. Ihrer und unserer Fantasie sind hier keine (oder sagen wir mal kaum) Grenze gesetzt!