Schottland

Die Schotten

Die Highlands
Die Highlands

Alle Schotten tragen Schottenröcke (natürlich mit absolut nichts darunter!), werden mit einem Dudelsack unter dem Arm geboren und benötigen ihre tägliche Ration Whisky um das schlechte Wetter in ihrem Land ertragen zu können.

 

Ob das alles Vorurteile sind oder eine Prise Wahrheit drinsteckt oder doch alles ganz anders ist, erfahren Sie am besten, wenn Sie selbst nach Schottland reisen und dieses raue und wunderschöne Land und seine herzlichen Bewohner besuchen.

Sehenswert

Bekannt für Schottland sind natürlich die Highlands, das karge, raue Hochland. Und sicherlich sollte dies auch kein Schottland-Besucher verpassen. Schottland hat überdies eine grandiose Küstenlandschaft mit wunderschönen Stränden und beeindruckenden Klippen, allen voran in Aberdeenshire.

 

Es gibt aber auch das lieblichere Schottland mit sanften Hügeln, grünen Wäldern, herrlichen Seen und üppigen, vielseitigen Parks und Gärten.

 

Schottland bietet darüber hinaus eine Vielzahl an interessanten Schlössern, Burgen bzw. deren Ruinen zur Besichtigung. Hier wird Geschichte wieder lebendig.

 

Nicht ganz so bekannt sind die vielen Inseln des Landes, die Inneren und die abgelegenen äußeren Hebriden (hier kommt der berühmte Harris-Tweed her) sowie Orkney und Shetland. Auf die größte Insel, die Isle of Skye kommt man bequem über eine Brücke.

Edinburgh bei Nacht
Edinburgh

Ein Besuch der interessanten und lebendigen Städte Edinburgh, Glasgow und Aberdeen ist auf alle Fälle zu empfehlen, und das nicht nur zum Shoppen!


Reisezeit

Schottland ist am schönsten von Frühling bis Herbst. Im Sommer können einem die fiesen kleinen Mücken, die Midges, in bestimmten Regionen das Leben ganz schön schwer machen...

 

Eine Schönwettergarantie gibt es hier leider nicht, aber auch tief hängende Wolken und wabernde Nebelschwaden können durchaus ihren Reiz haben, wenn man richtig gekleidet ist oder sich das Ganze durch eine Fensterscheibe mit einer Tasse Tee oder einem wärmenden Whisky in der Hand anschaut. Und, ein herrlicher Tag entschädigt einen für drei schlechte, versprochen!

 

So kommt es ganz darauf an, welchen Schwerpunkt Sie bei Ihren Aktivitäten setzen möchten, danach sollten Sie Ihre Reisezeit auswählen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Dunrobin Castle
Dunrobin Castle

Beispiel-Rundreisen

Wir haben für Sie einige Vorschläge für Rundreisen, die Sie entweder in dieser Form oder abgewandelt nach Ihren Vorstellungen buchen können. Wenn Sie Ihren Urlaub in Schottland planen, sprechen Sie uns gerne an. Wir arbeiten Ihnen dann individuell auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen abgestimmt Ihre Reise aus. Ach ja, und wohnen werden Sie in herrlichen Häusern. Lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren:

Aktivitäten

Selbst wenn Sie kein Whisky-Liebhaber sind, um einen Besuch einer Whisky Distillerie mit Verkostung von original schottischem Single Malt Whisky kommen Sie einfach nicht herum. Auch wir entdeckten übrigens unsere Begeisterung für Whisky erst auf unserer Schottland-Reise...

St. Andrews Golfplatz
St. Andrews

Golfer träumen davon, einmal im Leben auf dem berühmten Old Course von St. Andrews zu spielen. Und Schottland hält noch viele weitere herrliche Golfplätze für passionierte Spieler - und solche die es werden wollen - bereit.

Wandern in den Highlands - ein Traum! Erkunden Sie diese atemberaubende Landschaft und erleben Sie meditatives Wandern. Die schottischen Seen und die Küste laden zu allen möglichen Arten des Wassersports ein - suchen Sie sich etwas aus!

Glenfarclas Whisky Distillerie
Glenfarclas Whisky Distillerie

Kulinarisches

Kennen Sie Haggis? Das Nationalgericht Schottlands besteht aus Schafsinnereien im Schaftsmagen gekocht. Ist nicht so Ihr Ding? Wenn Sie mal mutig sind, sollten Sie es in einem guten Restaurant probieren - alles kann entweder verhunzt oder auch überraschend gut zubereitet werden. Aber keine Angst - auch in Schottland gibt es wunderbare Restaurants mit fantastischem Essen. Die Nähe zum Meer und zu den vielen Schafherden bedient besonders gut die Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten sowie Lamm in allen Variationen.


Wenn Sie also einen Gourmet-Urlaub planen, so sind Sie in Schottland auf keinen Fall verkehrt!



National Trust - helfen zu Bewahren

Wer sich für Gärten, Schlösser, Herrenhäuser und sonstige historische Orte interessiert, der trifft in Großbritannien fast überall auf das grüne Emblem des National Trust, einem Ast mit Eichenblättern.

 

Der National Trust ist eine gemeinnützige Organisation, die Objekte aus dem Bereich der Denkmalpflege und des Naturschutzes in England, Wales und Nordirland betreut. Schottland hat eine eigene Organisation für denselben Zweck, den National Trust for Scotland. Auch die Küstenlinie und Pubs gehören zu den erhaltenswerten Orten. Dies führt dazu, dass der National Trust auch Eigentümer von Küstenstreifen und Kneipen ist!

 

Viele Adelige hätten dazu gar nicht mehr die Mittel und/oder die Zeit, sich um ihre ererbten Anwesen im erforderlichen Maß zu kümmern und diese zu erhalten. Sie vermachen diese dem National Trust. Im Gegenzug erhalten viele Familien Wohnrecht auf den Burgen und Schlössern, was oft zu der für Besucher schönen Situation führt, dass sie nicht in Museen kommen, sondern lebendige Wohnstätten erleben.

 

Mit dem National Trust Touring Pass erhalten Besucher Eintritt zu einzigartigen historischen Häusern, Schlössern und Gärten und damit einen faszinierenden Einblick in die berühmtesten historischen Gebäude und Anwesen Großbritanniens. Auf allen National Trust Parkplätzen kann zudem kostenfrei geparkt werden.

 

(dies ist z.B. an vielen Parkplätzen an den schönen Küstenwanderwegen der Fall und auch an manchen Parks und Gärten. Außerdem, die Parkgebühren läppern sich mit der Zeit ganz schön zusammen!


Das Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar, denn während der Gültigkeitsdauer können Sie eine uneingeschränkte Anzahl von Anwesen und Anlagen besuchen. Besonders, wenn man sich nicht sicher ist, ob einen ein Garten oder ein Haus wirklich interessiert, oder man mal Zeit zwischendrin totschlagen muss, bietet sich der Pass an. Meist ist man hinterher froh, dass man die eine oder andere Location „mitgenommen“ hat, denn jeder Garten, jedes Haus ist doch wenigstens ein bisschen anders als die vorherigen und lohnt den Besuch. Zudem unterstützt man mit der temporären Mitgliedschaft den Erhalt von 300 tollen herrschaftlichen Anwesen, Gärten und Schlössern in Großbritannien.


Es ist empfehlenswert, den Pass vor Reiseantritt zu kaufen, jedoch kann man die Mitgliedschaft auch an jedem NT-Standort an der Kasse erwerben.