Spanien

Die Spanier

Toreros

Heißblütig ist er schon, der Spanier! Den Stierkampf z.B. finden er grandios, ebenso natürlich den Fußball, weil man sich da so herrich aufregen kann, während ihn mit seiner Königsfamilie eine Art Hassliebe verbindet. Der Spanier ist ein Macho, immer laut und redet am liebsten mit Händen und Füßen. Er hält mittags eine ausgiebige Siesta und isst erst sehr spät zu Abend, damit er am Nachmittag bei den Tapas kräftig zulangen kann.

 

Die Spanierin ist dunkelhaarig, glutäugig und verbringt ihre Freizeit am liebsten mit Flamenco-Tanzen, wenn sie sich nicht gerade um ihre fünf Kinder kümmert.

 

Claro, oder? Ob es vielleicht doch ein bisschen anders ist in Spanien, das erfahren Sie am allerbesten auf Ihrer nächsten Reise in dieses schöne Land.

Sehenswert

Mezquita in Córdoba von innen
Mezquita in Córdoba

Wer an Kultur interessiert ist, der hat eine Fülle verschiedener Möglichkeiten, Spanien zu entdecken. Von der Haupstadt Madrid über das von Gaudí geprägte Barcelona bis hin zu den wunderschönen kleinen Städten im Süden, wie z.B Sevilla und Córdoba.

 

Aber auch die Naturschönheiten, die man selbst auf vermeintlich überlaufenen Inseln wie Mallorca durchaus entdecken kann, findet man im ganzen Land und auf den Inseln. Besonders interessant sind hier die vulkanisch geprägten Kanaren, die auf Teneriffa mit dem höchsten Berg Spaniens, dem Teide aufwarten können. Auch die schwarzen Strände auf Lanzarote sind nicht alltäglich. Hier findet man darüber hinaus viele interessante Sehenswürdigkeiten, die der Künstler César Manrique hinterlassen hat.

 

Wohnhaus von César Manrique auf Lanzarote
Lanzarote

Reisezeit

Da Spanien nicht nur aus dem Festland, sondern bei vielen Touristen gefühlt hauptsächlich aus Balearen und natürlich den Kanaren besteht, ergeben sich viele Möglichkeiten, die Saison zu verlängern. So sind besonders die Kanarischen Inseln ein beliebtes Sonnenziel im Herbst.

 

Städtetouren nach Madrid sollte man lieber in den Frühling oder Herbst verlegen, im Sommer herrschen unangenehm heiße Temperaturen im Winter wird es ziemlich kalt. Da ist Barcelona durch die Küstennähe schon etwas begünstigter. Überhaupt sind die Mittelmeerküste und die Inseln von milden Wintern geprägt.

 

Die Südküste Spaniens lockt bis weit in den Herbst hinein mit angenehmen Temperaturen. Auf den Balearen ist besonders für Wanderer und Radfahrer der Frühling eine ausgezeichnete Jahreszeit.

 

Die Kanarischen Inseln sind im Sommer eine gute Alternative für alle, die es nicht ganz so heiß mögen. Je nach Insel und Lage ist es mehr oder weniger windig sowie trocken oder feucht. Da ist wirklich für jeden etwas dabei.

Beispiel-Rundreisen

Wenn Sie Ihren Urlaub in Spanien planen, sprechen Sie uns gerne an. Wir arbeiten Ihnen dann individuell auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen abgestimmt Ihre Reise aus.

Aktivitäten

Bucht in Mallorca
Mallorca

Neben den Wassersportarten kann man in Spanien wunderbar wandern, wenn man die richtige Jahreszeit wählt. Spanien bietet darüber hinaus hervorragende Bedingungen für Radfahrer.

Golfplatz in Andalusien
Andalusien

Golf steht ebenfalls hoch im Kurs, entsprechend viele Greens findet man hier vor, darunter landschaftlich herrlich gelegene Plätze.

 

Und last but not least, die Sierra Nevada lockt im Winter immer wieder Wintersportler von Andalusiens Küste in die Berge, wenn auch das Angebot natürlich nicht mit den Alpen mithalten kann.

Gemischte Tapas
Tapas

Kulinarisches

Das spanische Essen ist vielseitig und besteht vor allem am Meer viel aus Fisch und Meerestieren.

 

Beliebt sind die Tapas-Bars in denen es die gleichnamigen kleinen Köstlichkeiten gibt, mit denen man sich bei einem Glas Wein den Hunger bis zum Abendessen vertreiben kann. Oder auch das gesamt Dinner damit bestreiten...

 

Die Spanier lieben Süßes und so gibt es eine reiche Auswahl an zuckrigem Gebäck, sehr reichhaltig, oft auch ausgebacken, wie z.B. Churros, die traditionell mit Kakao verzehrt werden.