NORWEGEN: "Magische Landschaften"

(16 TAGE / 15 NÄCHTE)

Auf dieser Reise erleben Sie Norwegens wilde, ursprüngliche Natur im Süden und in der Mitte des Landes. Sie gleiten durch faszinierende Fjorde, bestaunen tosende Wasserfälle, entdecken unberührte Hochebenen und genießen die wohltuende Ruhe der weitläufigen Landschaft. Dazwischen lernen Sie ein paar von Norwegens schönsten Städten kennen. Oh, und kulinarische Höhepunkte runden Ihre - für alle Sinne - genussreiche Reise ab.

 

Reise Nr. N 1:

Oslo - Bergen - Sognefjord - Geiranger - Ålesund - Atlantikstraße - Trondheim - Røros - Jotunheimen N.P.



Tag 1-2:

Anreise nach Oslo

Opernhaus in Oslo ©Pixabay, mit großer Glasfront in der scih der blaue Himmel spiegelt
Opernhaus in Oslo ©Pixabay

Sie beginnen Ihre spannende Reise durch Norwegen in der Hauptstadt Oslo.

 

Entdecken Sie heute die Innenstadt. In der Nähe Ihres Hotels zieht das neue, stylische Astrup Fearnley Museum für zeitgenössische Kunst neugierige Blicke auf sich. Entworfen wurde es vom Stararchitekt Renzo Piano, der auch das Centre Pompidou in Paris mitgestaltete. Das Museum liegt direkt am Wasser inmitten des Tjuvholmen Sculpture Park.

 

Weiterer architektonischer Höhepunkt ist das neue Opernhaus mit über 200m Länge und 110m Breite. Gehen Sie einfach mal auf dem Dach spazieren. Geplant hat es das berühmte norwegische Architekturbüro Snohetta. Weiter geht es zum Rathaus im Backsteinkleid mit den markanten Doppeltürmen. Hier wird traditionell der Friedensnobelpreis verliehen. Bummeln Sie auf der lebensfrohen Karl Johans Gate bis zum königlichen Schloss. Sind Sie an Kunst interessiert? Dann schauen Sie unbedingt ins neue Munch-Museum gleich neben dem Opernhaus.

Vgeland Park in Oslo mit Skulpuren
Vigeland Park

Auf der Halbinsel Bygdøy finden Sie einige weitere Museen. Unter anderem ist hier das Volkskunde- und das Wikingerschiff-Museum, das Kon Tik- und das Fram-Museum angesiedelt, das einen interessanten Einblick in die Polarexpeditionen bietet.

 

Durchstreifen Sie unbedingt auch den berühmten Vigeland-Park. 212 ungewöhnliche Figuren stellen den gesamten Lebenszyklus des Menschen dar. Die größte Skulptur ist der 17m hohe Monolith aus 121 verschlungenen Körpern.

Holmenkollen-Sprungschanze ©Pixabay von unten mit Blick in den blauen Himmel
Holmenkollen-Sprungschanze ©Pixabay
Dachterrasse im Design-Hotel in Oslo
Dachterrasse im Design-Hotel in Oslo

Von der Skisprungschanze am Holmenkollen haben Sie eine Bilderbuchaussicht auf die mehr als 500m tieferliegende Stadt, den Oslofjord mit seinen über 40 Inseln und unzählige Strände.

 

Die Dachterrasse Ihres Hotels, übrigens Oslos feinstem Designhotel, im ehemaligen Hafenviertel Tjuvholmen eignet sich besonders zum Sunddowner (als sogenanntes Skyline Sitting bezeichnet). Lehen Sie sich zurück und genießen Sie den Blick, wenn die gegenüber liegende Festung Akershus aus dem 14. Jahrhundert in ein goldenes Licht getaucht wird.

 

An einem der Abende ist ein hervorragendes Tasting-Menü mit passender Weinbegleitung inkludiert. Entweder klassisch, kreativ oder in einem Japan-Edomae-Sushi-Restaurant mit frischem Fisch und Meeresfrüchten aus Norwegen. Aber immer auf Michelin-Sterne-Niveau!

 

Übrigens, lieben Sie Kaffee? Na, dann sind Sie in Norwegen goldrichtig. Wenn Sie denken, wir Deutschen trinken viel und gerne Kaffee, kennen Sie die Norweger nicht! Kaffee wird hier zu jeder sich bietenden Gelegenheit getrunken. Und zwar gibt es hier richtig guten Kaffee. Halten Sie Ausschau nach den trendigen Coffeebars!

Blick über Oslo vom Holmenkollen ©Pixabay
Blick über Oslo vom Holmenkollen ©Pixabay

2 Übernachtungen mit Frühstück in einem Premium Zimmer mit Hafenblick in einem Hotel der Spitzenklasse.



Tag 3-4:

Fahrt nach Bergen

Hardangervidda im Frühjahr
Hardangervidda im Frühjahr

Heute fahren Sie über die grandiose Hardangervidda, eine von Europas größten Hochebenen nach Bergen. Der Schnee hält sich hier länger als woanders! Berge, Seen und Wasserfälle prägen diese herrliche Naturlandschaft.

 

Stoppen Sie am Vøringsfossen. Mit über 180 Meter Höhe ist er  besonders im Frühjahr zur Schneeschmelze einer der beeindruckendsten Wasserfälle Norwegens.

Vøringsfossen ©Nationale Touristenstraßen
Vøringsfossen ©Nationale Touristenstraßen
Tyske Bryggen in Bergen - Hafen  mit Holzhäusern und Segelbooten
Tyske Bryggen in Bergen

Vorbei am malerischen Eidfjord, der vom Hardangerfjord abzweigt, touren Sie weiter nach Bergen.

 

Bergen ist für viele die schönste Metropole des Landes.
Besuchen Sie Tyske Bryggen (= Deutsche Brücke), das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. In den engen Gassen zwischen den bunten alten Holzhäusern des ehemaligen Hanseviertels atmen Sie 700 Jahre alte Geschichte. Und wie der Name schon sagt, mit deutschen Einflüssen!

Der Naturhafen Vagen mit dem angrenzenden Torget, dem Markt, ist ebenfalls sehenswert. Hier können Sie sich durch die Stände hindurchschlemmen. Oder möchten Sie das Bergen Aquarium besuchen? Die beste Aussicht haben Sie übrigens vom 320m hohen Berg Fløyen, den Sie ganz bequem mit der Standseilbahn erreichen können.

Bergen vom Aussichtsberg Fløyen gesehen
Bergen vom Aussichtsberg Fløyen gesehen

Auf einer kulinarischen Stadtführung lernen Sie einige der norwegischen Köstlichkeiten kennen und ganz nebenbei so einiges zur Historie der Stadt und des Landes. In Bergen gibt es viele Lebens- und Genussmittel, die nachhaltig angebaut und produziert werden.

 

Probieren Sie übrigens unbedingt die "Skillingsbollen", ein traditionelles, ballförmiges Zimtgebäck. Der Name geht auf die alte Währungsbezeichnung zurück. Ja, es gab auch außerhalb Österreichs einmal Schillinge! Nachdem die neue Währung Norwegische Kronen eingeführt wurde, haben die Preise etwas angezogen und es gibt dieses Gebäck leider nicht mehr für einen "Skilling". Lecker sind sie trotzdem, die Bollen! Na, und ein Kaffee gehört natürlich ebenfalls untrennbar dazu.

 

2 Übernachtungen mit Frühstück in einem Deluxe Zimmer in einem sehr schönen Boutique-Hotel mitten in Bergen.



Tag 5:

Fahrt nach Flåm

Sognefjord ©Pixabay
Sognefjord ©Pixabay

Heute geht es weiter zum Sogne- und Aurlandsfjord. Der Sognefjord ist der längste und tiefste Fjord Norwegens. Der Aurlandsfjord zweigt davon ab.

 

Ab Stalheim schrauben Sie sich  über die Stalheimskleiva-Straße mit 13 steilen Haarnadelkurven und spektakulären 20% Gefälle hinunter. Achten Sie unterwegs auf die herrlichen Wasserfälle Stalheimsfossen und Sivlefossen.

 

Kurz vor Flåm, in Undredal, finden Sie die mit 40 Sitzplätzen kleinste Stabkirche Norwegens. Sie wird übrigens immer noch regelmäßig für Messen genutzt. Die Stabkirchen gehören zu Norwegens Kulturerbe. Sie sind über das ganze Land verteilt, jahrhundertealt und komplett aus Holz. Faszinierend!

 

Lassen Sie sich wie überall in Norwegen am Abend besonders das Wildfleisch vom Elch, Rentier, Hirsch und weniger häufig vom Raufusshuhn schmecken. Im Herbst dann auch gerne mit frischen Beeren, die überall wild wachsen. Oder wie wäre es mit einem Algensalz, aus Meeresalgen gewonnen?

 

Eine andere Besonderheit ist der Geitost (Ziege) oder Brunost (Kuh), ein süßer karamellisierter Molkekäse. Schmeckt besonders gut auf frischen, warmen Waffeln, wenn man ihn mag. Entweder, es ist Liebe auf den ersten Biss oder man läßt es lieber sein! Aber es gibt auch viele weitere Käsesorten, einige der Besten sind der Gamalost, Pultost oder der prämierte Krafskar, ein leckerer Blauschimmelkäse.

2 Übernachtungen in einem Historic Room inkl. Frühstück und Abendessen mitten in Flåm.



Tag 6:

Ausflug mit der Flambahn

Fahrt mit der Flam-Bahn
Fahrt mit der Flam-Bahn
Am heutigen Vormittag fahren Sie mit der berühmten Flåmsbana nach Myrdal und zurück.
Unterwegs bieten sich immer wieder spektakuläre Ausblicke. Halten Sie Ihre Kamera stets griffbereit. Denn ein Highlight jagt das nächste! Kein Wunder, dass eine Fahrt mit der Flambahn zu den beliebtesten Touren in Norwegen zählt.
Nachmittags bietet sich eine Bootsfahrt in den Nærøyfjord an.
Nærøyfjord ©Pixabay
Nærøyfjord ©Pixabay
Aussichtspunkt Stegastein über dem Aurlandsfjord ©Nationale Touristenstraßen
Aurlandstrape ©Nationale Touristenstraßen
Mit dem Boot starten Sie am Sognefjord, über den Sie weiter in den Nærøyfjord schippern. Diese 17km lange und teilweise nur 250m breite Fjordklamm zählt zu den Top-Highlights ganz Europas und ist UNESCO Weltnaturerbe.

 

Besuchen Sie auch auf jeden Fall den Aussichtspunkt Stegastein hoch über dem Aurlandsfjord.



Tag 7:

Stabkirchen und das Sognefjell

Heute führt Sie Ihre Tour wieder ein Stück weiter Richtung Norden.

Stabkirche von Borgund
Stabkirche von Borgund

Kurven Sie über die Nationale Touristenstraße Aurlandsfjellet. Normalerweise wird sie Ende Mai/Anfang Juni geöffnet, je nach aktuellen Schneeverhältnissen. Alternativ fahren Sie durch den Laerdal-Tunnel. Mit 24,3km ist dies einer der längsten Straßentunnel der Welt.

 

Auch ein Abstecher in das Laerdal zur berühmten Stabkirche von Borgund mit ihren drachenbewehrten Giebeln lohnt sich.

 

Freuen Sie sich nun auf den Sognefjord - er ist der König der Fjorde! Bis zu 1300m tief zieht er sich über 200km ins Land. 

 

Weiter geht es auf dieser spannenden Fahrt vorbei an der Kaupanger-Stabkirche und dem Sogn Folke- und Fjordmuseum zur ältesten Stabkirche der Welt in Urnes, die ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Sie ist einzigartig schön, nicht nur wegen der filigranen Schnitzereien. 

 

Unternehmen Sie danach einen Abstecher zum Nigardsbreen. Es handelt sich dabei um die monumentale Gletscherzunge des Jostedalsbreen, ein unvergessliches Erlebnis. Weiter geht es über das Sognefjell ,den höchsten Straßenpass Nordeuropas, zu Ihrem nächsten Hotel.

Sognefjell ©Nationale Touristenstraßen
Sognefjell ©Nationale Touristenstraßen

1 Übernachtung mit Abendessen und Frühstück im Deluxe Plus Zimmer mit Fjordblick



Tag 8:

Geiranger und Trollstigen

Geiranger Straße ©Nationale Touristenstraßen
Geiranger Straße ©Nationale Touristenstraßen

Freuen Sie sich heute auf einige norwegische Top-Highlights! Zuerst geht es nach Hellesylt und mit der Fähre durch den Geiranger Fjord, einem weiteren UNESCO Weltnaturerbe und dem wohl bekanntesten Fjord Norwegens.

 

Bis zu 1000m steil aufragende Felswände und spektakuläre Wasserfälle mit Namen wie "Die sieben Schwestern", "Der Freier" oder "Der Brautschleier" geben diesem Fjord sein grandioses Aussehen. Eine Postkartenansicht eröffnet sich vom Flydalsjuvet und der Djupvasshytta.

Trollstigen
Trollstigen

Danach wartet der Trollstigen auf Sie!

 

Auf der berühmten Straße schrauben Sie sich über einen steilen Hang durch 11 enge Serpentinen und mit 12% Gefälle in luftige Höhen. Vom Aussichtspunkt aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft.

 

Anschließend fahren Sie zur Ihrem idyllisch gelegenen Domizil für die nächsten drei Nächte.

Zwei Personen von hinten vor einem Lagerfeuer in mit Fell belegten Korbstühlen mit Ausblick auf den Fjord
Ausspannen!

Probieren Sie auf jeden Fall die frischen Meeresfrüchte, den Lachs und den berühmten Kabeljau, während Sie in Norwegen sind. Aber auch das Lammfleisch ist exzellent. Dazu ein schöner Wein oder ein Bier aus den inzwischen unzähligen Mikrobrauereien. Oder wie wäre es mit einem original norwegischen Cider? Und zum Schluss ein Linie Akvavit. Auch in Norwegen ist stillvolles und großartiges Essen kein Fremdwort mehr!

 

3 Übernachtungen in der Lodge mit Frühstück, Abendessen und einem typisch norwegischen Lunchpaket.



Tag 9-10:

Ålesund, Vogelinsel und Entspannen

Papageitaucher auf Runde ©Pixabay
Papageitaucher auf Runde ©Pixabay

Ålesund besticht zum einen mit seiner traumhaften Lage. Eine klasse Aussicht auf die Stadt bietet sich Ihnen vom Hausberg Aksla.

 

Zum anderen ist Ålesund reich an wunderschönen Jugendstilbauten, die Sie auf einem Bummel durch das Stadtzentrum bewundern können. 

 

Anschließend vielleicht eine Bootstour zur Vogelinsel Runde, wo Sie über 25.000 Paare von mehr als 200 verschiedenen Seevogelarten beobachten können (speziell in den Sommer-Monaten). Auf dem Heimweg oder als extra Ausflugsziel bietet sich ein Stopp im Sunnmore-Museum mit seinem weitläufigen Park an.

 

Machen Sie am nächsten Tag eine Wanderung vom Hotel aus in die herrliche Umgebung oder nutzen Sie einfach die Zeit um zwischendurch etwas zu entspannen.

Ålesund vom Hausberg Askla
Ålesund vom Hausberg Askla


Tag 11:

Fahrt über die Atlantikstraße nach Trondheim

Ihre heutige Tour führt Sie vorbei am atemberaubenden Moldepanorama mit dem Fjord und den Bergen im Hintergrund. In Molde können Sie das sehenswerte Romsdalsmuseum besuchen, mit 50 historischen Bauwerken eines der größten des Landes. 

 

Weiter geht es auf die Atlantikstraße, weit draußen am offenen Meer, über imponierende Brücken und in einen Gischtmantel gehüllte Dämme. Diese 1989 eröffnete Straße wird als "eine der schönsten und spektakulärsten Autostrecken der Welt" bezeichnet.

 

Weiter geht es entlang der Küste nach Trondheim.

Atlantikstraße ©Nationale Touristenstraßen
Atlantikstraße ©Nationale Touristenstraßen

2 Übernachtungen im führenden Hotel der Stadt in einem Deluxe Zimmer mit Frühstück.



Tag 12:

Trondheim

Nidarosdom in Trondheim
Nidarosdom in Trondheim
Bunte Kontorhäuser Bryggene in Trondheim
Bunte Kontorhäuser Bryggene in Trondheim

Besuchen Sie heute unbedingt den imposanten Nidarosdom, die Kathedrale von Trondheim. Hier wurden fast 1000 Jahre die norwegischen Könige gekrönt.

 

Weiter geht es durch die Altstadt Bakklandet zur alten Brücke "Gamle Bybro" und den bunten Kontorhäusern von Bryggene. Auch das moderne Rockheim, das norwegische nationale Museum für Pop- und Rockmusik - seit 2010 im Hafenviertel - ist einen Besuch wert.

 

Heute wartet wieder ein kulinarisches Highlight auf Sie: Das große Tasting-Menu (18-20 kleine Gänge) mit passender Weinbegleitung in einem Michelin-Sterne Restaurant in der Nähe Ihres Hotels.



Tag 13:

Über Dovrefjell und Rondane N.P. nach Røros

Dovrefjell
Dovrefjell
Kirche in Roros
Kirche in Roros

Heute steht eine Fahrt über eine weitere spektakuläre Hochebene auf dem Programm. Lassen Sie die unglaublichen Weiten des Dovrefjell Nationalpark und des Rondane Nationalparks auf sich wirken.

 

Bummeln Sie am späten Nachmittag durch die alte, charmante Bergarbeiterstadt Røros. Achten Sie einmal darauf: hier gibt es tatsächlich nur Holzhäuser, die teils uralt sind. Kein Wunder, dass auch Røros zum UNESCO Welterbe zählt.

 

1 Übernachtung in einem Boutique-Hotel mit Frühstück.



Tag 14-15:

Jotunheimen N.P.

Nationalpark Jotunheimen
Nationalpark Jotunheimen
Nationalpark Jotunheimen
Nationalpark Jotunheimen

Streifen Sie durch den Rondane Nationalpark. Hohe Berge dominieren die Landschaft des ältesten Nationalparks in Norwegen.

 

Auf der nationalen Touristenstraße Valdresflye kurven Sie vorbei am Bygdin- und Gjende-See in die Hochlandebene des Jotunheimen Nationalparks.

 

Genießen Sie die einmalige, in weiten Teilen unberührte Landschaft der norwegischen Hochebenen. Hier können Sie übrigens auch eine Wanderung einplanen.

 

2 Übernachtungen in einer Suite in einem idyllisch gelegenen Boutique-Hotel inkl. Frühstück.

Tipp: das norwegische Menü am Abend wird aus regionalen und saisonalen Zutaten frisch und mit Liebe zubereitet. Alternativ können Sie eine kalte Platte mit norwegischen Tapas bekommen (Abendessen nicht im Preis inkl.)



Tag 16:

Rückflug nach Deutschland

Valdres Folkemuseum
Valdres Folkemuseum

Besuchen Sie auf der Fahrt zum Flughafen das lebendige Valdres Folkemuseum mit 87 Gebäuden, die teils bis zu 800 Jahren alt sind.

 

Weiter geht es zurück zum Flughafen. Dort geben Sie den Mietwagen zurück. 

 

Nun heißt es Abschied nehmen von Norwegen, seinen vielfältigen Naturwundern und magischen Landschaften. Bis zum nächsten Mal im Traumland Norwegen...



Preis p.P. (bei 15 Übernachtungen im DZ): ab 5.999 EUR

  • 16 Tage Mietwagen der Kategorie - Volvo V90, Mercedes C-Klasse oder Toyota RAV4 SUV o.ä., inkl. 2. Fahrer, unlimitierten km, allen relevanten Versicherungen ohne Selbstbeteiligung ab/bis Flughafen Oslo
  • 15 Übernachtungen in den Kategorien lt. Reiseplan (Änderung der Kategorien nach Wunsch und Verfügbarkeit möglich) inkl. aller aufgeführten Mahlzeiten
  • 2 Menüs  inkl. Weinbegleitung in Michelin-Sterne Restaurants in Oslo und Trondheim
  • kulinarische Stadtführung in Bergen (ca. 3 Std.)
  • Bahnfahrt in Flåm (hin- & zurück)
  • Bootsfahrt auf dem Nærøyfjord  (hin- & zurück)
  • Reiseplan mit allen wichtigen Details und vielen weiteren Tipps und kulinarischen Adressen
  • personalisierte Reise-App für unterwegs

Preise können abhängig von der Reisezeit, Art der gebuchten Unterkünfte und Rahmenprogramm variieren.

 

Da die Flugpreise tagesaktuell und auch je nach Saison stark schwanken, machen wir Ihnen hier bei Anfrage das beste Angebot.

Wir berechnen zusätzlich einen Aufschlag für die CO2-Kompensation der Flugkilometer (über atmosfair). Sie erhalten ein Zertifikat, das Sie steuerlich als Spende geltend machen können.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen ein passendes Angebot zusammenstellen können.


Info: Es handelt sich bei dieser Rundreise um eine Mietwagen-Rundreise. Gerne können Sie diese Reise aber auch mit Fähren und dem eigenen Auto durchführen. Sprechen Sie uns an, wir machen alles möglich.

 

Gerne ergänzen wir die Reise auch durch einen Aufenthalt in Stavanger und der Südküste Norwegens oder bei einer Weiterfahrt in den Norden entlang der Helgeland-Küste zu den Lofoten, Senja und/oder Tromsø.

Die vorgeschlagene Reise kann natürlich auch einfach als Anregung dienen. Gerne arbeiten wir für Sie einen alternativen Routenvorschlag aus, planen mehr oder weniger Zeit an den Orten ein oder suchen andere Orte, machen mehr Besichtigungsvorschläge etc. Ihrer und unserer Fantasie sind hier keine (oder sagen wir mal kaum) Grenze gesetzt!