Das BLOG - Archiv

Was uns bewegte, interessierte und umtrieb - vieles davon ist jedoch immer noch aktuell!



Die Schlacht am kalten Rabatt-Buffet

Geht es denn nur noch um den Preis?

Der "SALE" verfolgt uns alle nun schon seit Jahren. Irgendwann in dunkler Vorzeit hieß der "SALE" mal altbacken "Winterschlussverkauf" oder "Sommerschlussverkauf".

 

So was gibt's natürlich nicht mehr. Muss ja alles modern sein. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, werden wir seit einiger Zeit mit zusätzlichen Verkaufsschlagern wie "Back Friday" oder "Cyber Monday" in Verbindung mit nerviger, aufdringlicher Werbung traktiert.

 

Wie schön fand ich es , dass z.B. die nachhaltige Modemarke "Bleed Clothing" ihre Kunden in der Manier der überall reißerisch plakatierten Black Friday Werbung darauf aufmerksam machte, dass sie an diesem BLACK FRIDAY "0% Rabatt" bekommen würde. Und die Erklärung folgte auf dem Fuß. 

mehr lesen

Nordlichtjagd auf den Lofoten

Eine Reise in den Norden Norwegens

Stylische Cabins eines Boutique Hotels auf dem kargen Felseiland Manshausen auf Senja, Nordnorwegen
Manshausen, Senja

Wir haben es uns diesmal so richtig gegeben. Und zwar in Form einer Reise, wie wir sie normalerweise für unsere Kunden niemals planen würden. Nämlich mit dem Auto aus Süddeutschland bis nach Nordnorwegen hinauf zu fahren und natürlich auch wieder zurück. Für Autofahrerfreaks ein absolutes Vergnügen, für Normalsterbliche, na sagen wir mal, "machbar".

 

Bevor da jemand auf den billigen Plätzen unverschämt kichert: Es hatte selbstverständlich gute Gründe, warum wir das genau so gemacht haben! Wir wollten nämlich auch noch mal die ColorLine Fähre von Kiel nach Oslo ausprobieren und zusätzlich ein paar Highlights in Südnorwegen "mitnehmen".

 

Und - was soll ich sagen? Hat sich gelohnt. Trotzdem hätte ich auf die zusätzliche Fahrerei sehr gerne verzichtet...

mehr lesen

Verführung und Genuss

– ein Gastbeitrag von Katrine Lihn –

Brandenburger Tor

Potsdam

 

„Wenn Sie diese Stadt sehen, werden Sie sie lieben,“ diesen Satz sagt man Friedrich dem Großen nach. Ob das stimmt? Finden Sie es selbst heraus. Für mich stimmt es und ich kann nur sagen: Die erste Verliebtheit hat sich in einer großen Liebe verankert.

 

Schauen Sie also vorbei und lassen auch Sie sich verzaubern. Gern öffne ich Ihnen meine Tür. Die kulinarischen Genüsse des Landes Brandenburgs im Zusammenspiel mit einem Gespräch an meiner Tafel sind schon allein eine Reise wert.

 

Treten Sie ein, würzen Sie Ihren Besuch mit all den königlichen Sehenswürdigkeiten: Schlösser, Parks, Seen und Museen. Körper, Geist und Seele erhalten reichlich Nahrung.

 

Hier in Brandenburgs Hauptstadt sind Sie bei jedem Schritt ganz Sanssouci! Dieses Flair des Sommerschlösschens macht wirklich sorgenfrei. Glauben Sie nicht? Ich garantiere es.

mehr lesen

My own Travel goes exotisch

Unsere Entdeckungstour durch Costa Rica

Der Tukan ist mit seinem riesigen bunten Schnabel ein großer und prägnanter Vogel in Costa Rica

Üppiger grüner Urwald mit fantastischer Geräuschkulisse, exotische Tiere, magische Küste und herzliche Gastfreundschaft in luxuriösen Lodges  - wo fange ich bloß an, um diesem wunderbaren Land gerecht zu werden?

 

Der Alltag hat uns längst wieder und endlich komme ich dazu, meine Eindrücke von unserer letzten großen Reise niederzuschreiben. 

 

Eine Tour durch Costa Rica war ein Gedanke, den wir schon ein paar Jahre mit uns herumtrugen. Durch unsere Spezialisierung auf Europa, die wir auch keinesfalls aufgeben wollen, ist der Plan in unseren Köpfen ganz nach hinten unten rechts gerückt (ich kenne mich in der Gehirnforschung nicht so aus, das kann auch woanders gelandet sein!) und war schon fast verschüttet. Durch Gespräche mit Kunden, die uns immer mal wieder fragen, ob wir denn nicht auch außerhalb von Europa etwas anbieten würden, rückte das Ziel wieder in den Fokus unserer Aufmerksamkeit.

 

Denn wir suchten ein Ziel, das es in dieser Form in Europa landschaftlich nicht gibt und das auch im Winter gut zu bereisen ist, mit einem guten Schuss Exotik, aber mit vernünftiger Infrastruktur. Um es gleich vorwegzunehmen: Die Sache mit der Infrastruktur in Costa Rica ist ein bisschen zweischneidig. Aber dazu gleich mehr.

 

mehr lesen

Teil des bösen Ganzen

Wenn Tourismus zu viel wird

Kreuzfahrtschiff in Venedig

„Overtourism“ war eines der großen Themen auf der kürzlich zu Ende gegangenen Internationalen Tourismusmesse (ITB) in Berlin. Denn wenn die Einheimischen im Urlaubsgebiet nicht mehr fertig werden mit der Schwemme an Urlaubern, wenn die Natur kollabiert, wenn Baudenkmäler unter dem großen Andrang leiden, dann stimmt etwas nicht – und zwar ganz gehörig.

 

Das bringt mich nun zwangläufig zu der unangenehmen Frage – bin ich als Anbieter von Reisen Teil des großen bösen Ganzen? Man könnte ja denken, dass Unternehmen wie wir, die nicht unbedingt den Massentourismus befördern, sondern hauptsächlich auf Individualtourismus setzen, die weißere Weste haben. Und damit ganz beruhigt vom hohen Ross auf die anderen Pauschalanbieter hinunterschauen können. Puh, aber irgendwie ist ja nix im Leben so ganz schwarz oder ganz weiß. Ich bin eine Freundin des differenzierten Betrachtens, was es mir auf der einen Seite schwer macht, spontan ganz klar zu einer Sache Stellung zu beziehen (da bewundere ich den einen oder anderen Zeitgenossen schon, die so locker ihre überzeugenden Statements egal zu welchem Thema aus dem Ärmel schütteln), auf der anderen Seite zwingt es mich aber auch, mich immer wieder in die andere Seite hineinzuversetzen und die eigene Meinung zu reflektieren.

  

mehr lesen

Italienischer Whisky oder englischer Wein...

Bekannte Zielgebiete neu entdeckt

Weingläser, eines mit Weißwein eines mit Rotwein

Es gibt sie natürlich, die typischen Regionen, wo es die Liebhaber eines guten Single Malts oder eines vollmundigen Brunellos auf Reisen durch Europa gerne hinzieht, um die Wurzeln ihrer Lieblingsgetränke zu entdecken.

 

So stehen Irland und besonders Schottland wie kein anderes Land für eine Vielzahl an ausgezeichneten Whisky-Destillerien während sich der Weinanbau über klimatisch dafür geeignetere Regionen zieht. Praktisch, dass der sonnenhungrige Urlauber seiner Leidenschaft für Rebsaft im warmen Italien, Spanien oder Frankreich mit Blick aufs Mittelmeer frönen kann.

 

Es ist doch gleich etwas ganz anderes, wenn man persönlich die Trauben am Rebstock begutachtet hat, die man ein paar Jahre später als guter Tropfen im Glas schwenkt. Oder in einer Brennerei dem Geheimnis des favorisierten Whiskys aufzuspüren und die versteckten Aromen entdecken zu lernen. 

 

Doch inzwischen verschieben sich die Gesetzmäßigkeiten. 

mehr lesen

Weihnachten kommt immer so plötzlich...

... und wer hat eigentlich den Weihnachsstress erfunden?

Weihnachtsdeko auf einem Holztisch

Geht Ihnen das auch so? Erst hat man das Gefühl, noch ewig Zeit zu haben und plötzlich ist das Jahr auch schon wieder vorbei. 

 

Wir fassen gute Vorsätze und wollen im nächsten Jahr alles besser machen, es ruhiger angehen, sich nicht mehr so treiben lassen. Puh - und dann? Ist das meiste nach vielversprechendem Start wieder beim alten. Die wenigsten von uns können ihr Leben wirklich dauerhaft ändern. Dafür sind auch die Lebensumstände der meisten zu stark vom privaten und beruflichen Umfeld geprägt. 

 

Auch bei mir waren die letzten Wochen wieder hektisch...

 

mehr lesen

Kacheln, Kork und Küstenmagie

Traumziel Portugal

Pena Palast
Pena Palast

Jetzt hatte ich doch tatsächlich innerhalb kurzer Zeit zwei Mal das Vergnügen, nach Portugal zu reisen. Und was soll ich sagen – ein grandioses Land, das mich wirklich begeistert.

 

Während ich so diese ersten Zeilen aufs elektronische Büttenpapier bringe schießen mir schon so viele Bilder und Erlebnisse durch den Kopf, dass es mir ganz schwindelig wird - wo soll ich bloß anfangen???

 

Tja, viele kennen von Portugal entweder die Algarve oder Lissabon. Beides toll, ohne Frage. Beim Anblick der ockergelben Sandsteinklippen, dem blauen Meer und den vielen kleinen Sandbuchten (die nicht nur von weitem schön aussehen, sondern tatsächlich über den vielgepriesenen feinen Sand verfügen) kann man schon mal in ausuferndes Schwärmen verfallen...

 

mehr lesen

Klein und praktisch - unsere neue Reise-App

Elektronisches Helferlein auf Reisen - auch offline nutzbar

Handy mit Reise-App Bildschirm

 

Puh, jetzt haben wir uns aber wirklich ins Zeug gelegt, damit wir unseren Kunden einen richtigen Mehrwert bieten könnten. Nicht nur, dass wir unsere Homepage aufpoliert und etwas aufgeräumt haben, wir können nun auch unsere neue Reise-App präsentieren!

 

So gut wie jeder ist heute mit Smartphone und Tablet ausgestattet, viele können sich "ein Leben ohne" gar nicht mehr vorstellen. Die elektronischen Gadgets sind Begleiter in allen Lebenslagen - so natürlich auch auf Reisen.

 

Klar, dass wir uns da auch was überlegen mussten, um unsere Kunden auch auf Reisen zu elektrisieren. Zusammen mit dem Anbieter "destinationbook" haben wir eine Weile herumgetüftelt, bis wir die Version einer Reise-App für uns gefunden haben, die passt, einfach handelbar ist und wo wir so gut wie alles unterbringen können, was man auf Reisen so benötigt. Also, elektronisch versteht sich...

 

 

Dabei ist man nicht auf eine funktionierende Online-Verbindung angewiesen - einmal heruntergeladen, kann man alle Inhalte offline abrufen.

 

mehr lesen

Wenn Unfreundlichkeit Schmerzen verursacht

Ein Lächeln hilft nicht nur dem der angelächelt wird

Korkbrett mit aus Scrabble Buchstaben geformten Satz: "Smile and the world smiles with you"

Es gibt tatsächlich einen "Hotel-Schmerz-Index", den "hotel pain index", den das US-Onlineumfrageportal Qualtrics ermittelt. Kürzlich geschehen unter einer erklecklichen Anzahl an Reisenden, die regelmäßig in Hotels übernachten.

 

Demnach fügt den Gästen am meisten seelische Pein zu, wenn es im Hotel schmutzig und unfreundlich zugeht.

 

Unglaublich ist auch, dass ein Drittel der Befragten mit Negativerlebnissen in einem 5-Sterne-Hotel schon einmal deswegen geweint haben. Anscheinend ist die Erwartungshaltung besonders groß, wenn man vermeintlich viel Geld für ein Hotel bezahlt. Und dann wird alles auch sehr persönlich genommen.

mehr lesen

Zu Hause ist es doch am schönsten...

Gibt es wirklich nur die Qual der Wahl zwischen Wetterfrust und Massentourismus?

Cappuccino mit Herzmuster im Milchschaum

Nach dem ganzen Gerede über Sicherheit etc. wollen ja viele am liebsten im Urlaub irgendwohin, wo sie sich auskennen und es zumindest gefühlt sicher ist.

 

Hm, die Idee haben auch viele andere, so dass man sich jetzt an den Stränden von Mallorca und Co. mit dem Nachbarn schon fast das Badelaken teilen muss, so eng ist es da inzwischen. 

 

Klar, jeder der vorher in die Türkei, Tunesien oder Marokko geflogen ist, orientiert sich nun nach Spanien, Frankreich oder Italien. Wobei es dort im August notorisch voll ist, da die Südeuropäer ja blöderweise eh am liebsten im eigenen Land Urlaub machen. Warum auch nicht, schön ist es ja und man versteht praktischerweise die Sprache.

 

mehr lesen

Der totale Kaffeefrust

Über den Verlust der Kaffeekultur in der Gastronomie

Cappuccino mit Herzmuster im Milchschaum

Schon seit einigen Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, hat sich die Kaffeevielfalt bedeutend erweitert. Kaffeespezialitäten haben sich von Italien aus über die ganze Welt verbreitet: Schon längst muss man nicht mehr aufpassen, dass der Cappuccino statt mit Sahnehaube mit Milchschaum serviert wird. Espresso gehört schon viel länger zum Standard und nach und nach hat sich neben dem biederen Milchkaffee der schicke Latte Macchiato im Glas durchgesetzt. 

 

Für Kaffeeliebhaber eigentlich ein Traum. Wäre da nicht die Convenience-Bewegung in der Gastronomie, die alles wieder zunichte macht.

 

mehr lesen

Schottland - Alle Wetter!

Niedliche Lämmer, duftender Ginster und der grandiose Rest...

Urqhuart Castle am Loch Ness durch die gelben Ginsterbüsche, dahinter ein Ausflugsboot
Urqhuart Castle am Loch Ness

Endlich hatten wir mal wieder die Gelegenheit, nach Schottland zu reisen. Die Tour war für uns schon längst überfällig, wollten wir doch einige Hotels testen und das eine oder andere Neue kennenlernen.

 

Gerade für Rundherum-Interessiert hat Schottland unglaublich viel zu bieten: herrliche Natur mit der Besonderheit der wilden, kargen Highlands, tolle Küste, viele historische Stätten, wie Burgen, Schlachtfelder etc. sowie interessante Städte.

mehr lesen

Gartenträumen gegen Frühjahrsmüdigkeit

Wühlen im eigenen und Staunen in fremden Gärten

Tulpen in Lila und Weiß

Der Frühling ist auch bei uns endlich da! Erwartungsvoll stromere ich durch unseren Garten, auf der Suche nach den ersten grünen Spitzen. Die reizenden und unerschrockenen Krokusse sind je nach Standort schon längst abgeblüht, während die Narzissen immer noch fröhlich ihre gelben Gesichter in die Sonne strecken. Ich möchte gerne den Tulpen beim Wachsen helfen, es dauert immer so unendlich lange, bis sie endlich salbungsvoll ihre eleganten Köpfe entfalten. Und sind dann oft so schnell wieder hinüber. Seufz! Aber dafür steht nun die Forsythie in voller Pracht und leuchtet förmlich den Garten auch an trüben Tagen aus. Vielen Dank - die bleierne Frühjahrsmüdigkeit ist wie weggeblasen!

 

mehr lesen

Voll elektrisiert

Neu bei My own Travel: Individuelle Rundreisen mit Teslas

Tesla-Schnelllader
Tesla-Schnelllader

Es ist schon komisch, da geht man monatelang mit einer Idee schwanger und plötzlich nimmt das Thema Fahrt auf, ohne dass man das irgendwie beeinflussen kann.

 

So geschehen mit den E-Autos in Deutschland. Da gibt es seit Mitte letzten Jahres eine Prämie für den Kauf von Elektroautos, finanziert zur Hälfte vom Staat zur anderen Hälfte von den Herstellern...

 

mehr lesen