Spaniens Grüner Norden

(11 TAGE / 10 NÄCHTE)

Berge, Küste, Strände, Kultur.... Spaniens Norden hat so viel zu bieten, dass eine Reise alleine eigentlich gar nicht ausreicht. Wir haben die Tour jedoch so gestaltet, dass Sie entspannt einen guten Überblick über die grandiosen Landschaften und interessanten Orte bekommen. Ach ja, und kosten Sie neben den köstlichen lokalen Spezialitäten unbedingt den wunderbaren Albarino, den typischen Wein der Region! 

Reise Nr.: ES 2: Bilbao - Kantabrien - Asturien - Galizien - León - Bilbao


Tag 1-2:

Bilbao

Starten Sie Ihre individuelle Reise in Bilbao. Ein idealer Startpunkt zu Ihrer Tour durch Spaniens - überraschend grünem - Norden.

 

Nutzen Sie die Bilbao Bizkaia Card (gültig für 48h), um viele Sehenswürdigkeiten kostenfrei oder ermäßigt zu erleben.

Guggenheim Museum Bilbao - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Guggenheim Museum Bilbao, ©My own Travel

Seit seiner Einweihung im Jahr 1997 ist das Guggenheim Museum zum international bekanntesten Symbol Bilbaos geworden. Ein bunter Hund, und Hingucker, ist "Puppy" - eine monumentale, farbenprächtige Blumenskulptur von Jeff Koons, die sich vor dem Museumseingang aufbaut. Das Gebäude ist inzwischen ein viel fotografierter Besuchermagnet. Das war nicht immer so, am Anfang gab es viel Kritik an der wilden Bauweise. Doch für Bilbao hat es sich gelohnt. Gerade wegen des Museums kamen viele Touristen und damit wurde auch der Rest von Bilbao nach und nach aufgehübscht. Heute sind die Einwohner stolz auf ihr blitzendes Museum.

  

Bummeln Sie durch die Altstadt, durch die Grünanlagen am Flussufer des Ría de Bilbao und über die dekorativen Brücken Pedro Arrupe und La Salve.

Brücke von Bizkaya mit Schwebefähre - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Brücke von Bizkaya ©My own Travel

Mit der Standseilbahn gelangen Sie auf den Berg Artxanda. Oben haben Sie eine herrliche Aussicht!  Schauen Sie auch in die großen Markthallen des Mercado de la Ribera. Probieren Sie die vielen Leckereien der Region, Spaniens und weit darüber hinaus.

 

Die Brücke von Bizkaya, in einem Vorort von Bilbao, ist die älteste Schwebefähre der Welt, die heute noch voll in Betrieb ist und jedes Jahr an die sechs Millionen Reisende befördert.

Baskische Appetithäpphen "Pinxtos" in Bilbao unter einer Glashaube - Spaniens grüner Norden-Rundreise @My own Travel
Pinxtos in Bilbao @My own Travel

Das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Werk von Alberto de Palacio wurde 1893 eingeweiht. Sie können mit einem Fahrstuhl auf die obere Ebene fahren und dort hinüber spazieren.

 

Freuen Sie auch am Abend auf einen interessanten kulinarischen Stadtrundgang. Dabei erfahren Sie neben viel Wissenswertem über die Stadt und ihre Bewohner den feinen Unterschied zwischen Pinxtos & Tapas, den spanischen Appetithäppchen!

 

2 Übernachtungen in einem schönen Stadthotel mit Blick auf das Guggenheim-Museum.



Tag 3-5:

Asturien: Über Santander zu den Picos de Europa

Der Palacio de la Magdalena auf einer Halbinsel bei Santander gelegen - Spaniens grüner Norden-Rundreise @My own Travel
Palacio de la Magdalena ,Santander @My own Travel

Der Ferienort Santander ist vor allem wegen seiner tollen, breiten Strände beliebt. Sehenswert ist auch die ehemalige Sommerresidenz der spanischen Königsfamilie, der Palacio de la Magdalena, auf der gleichnamigen Halbinsel gelegen. Vor hier aus eröffnet sich ein herrlicher Blick auf die Küste.

Die schöne mittelalterliche Stadt Santillana del Mar liegt auf der Nordroute des Jakobsweges und entstand rund um die Stiftskirche Santa María. Mehrere Wehrtürme und Renaissance-Paläste machen sie zu einer der wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten Kantabriens. Ihren größten Schatz birgt der Ort aber außerhalb, die Höhle von Altamira, die als "Sixtinische Kapelle des Paläolithikums" bekannt ist und zum Weltkulturerbe zählt. Sie können einen Nachbau Höhle besichtigen.

Die bunte von Gaudí gestaltete Villa Quijano  mit Garten - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Villa Quijano @My own Travel

Fans des Multitalents Antoni Gaudí werden um einen Abstecher nach Comillas nicht herumkommen. Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die von Gaudi in typischer Art kunstvoll gestaltete Villa Quijano (auch bekannt unter dem Namen El Capricho) und den herrlichen Garten. Der hübsche Badeort ist geprägt von teils aufwändigen Gebäuden verschiedener Stilrichtungen.

 

Besuchen Sie die entzückenden Küstenstädtchen Riadesella.und Llanes mit denkmalgeschützter Altstadt und malerischem kleinen Hafen. Im Hintergrund erheben sich die mächtigen Berge der Sierra de Cuera.

Picos de Europa - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Picos de Europa @My own Travel

Die Picos de Europa, das Dach Europas, ist eines der spektakulärsten Berggebiete der gesamten Iberischen Halbinsel mit grandioser Felslandschaft und steilen Gipfeln, die bis auf 2.650 Meter ansteigen. Hindurch geht einer der bekanntesten und landschaftlich spektakulären Wanderwege, die Ruta del Cares.

 

Eine schmale, gewundene Straße führt zum Wallfahrtsort Covadonga, das wunderschön liegt. Ein echter Hingucker ist die beeindruckende Kathedrale.

 

Mit einer Bergbahn gelangen Sie zum Dorf Bulnes, das mit phantastischen Ausblicken lockt.

 

Werfen Sie während einer Führung einen Blick in die Käsehöhlen von Cabrales. Natürlich können Sie dort auch den bekannten Käse verkosten.

Covadonga Kathedrale - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Covadonga Kathedrale @My own Travel
Oviedo - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Oviedo @My own Travel

Oviedo ist umgeben von Bergen und liegt nahe der Küste. Beeindruckend ist auch hier die Kathedrale. Kunstinteressierte schauen sich im Museo de Bellas Artes de Asturias um. Das Museum der schönen Künste zeigt Werke

bekannter Künstler, wie El Greco, Goya, Picasso, Dali und Miró. Fahren Sie auf den Aussichtsberg Naranco mit der Christusstatue. Von hier

aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die Stadt und die Küste. 

 

Das futuristische Centro Niemeyer in Avilés bildet einen Kontrast zu dem auf der anderen Seite des Flusses liegenden historischen Altstadt.

 

Ein Abend Menü mit Weinbegleitung in einem 2* Michelin-Restaurant. Gerne organisieren wir den Taxi-Transfer, damit Sie den Abend inklusive Wein rundherum genießen können.

3 Übernachtungen in einem idyllisch gelegenen Boutique Hotel im Gebirge von Asturien mit sehr guter und typischer Küche.



Tag 6-7:

Die Küstenregion um A Coruña

Playa de las Catedrales - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Playa de las Catedrales @My own Travel

Der Strand As Catedrais gilt als einer der schönsten Sandstrände der galizischen Küste. Seine natürlichen Bögen bildenden Felsen erinnern an eine Kathedrale und formen so eine magische Landschaft, die sich mit den Gezeiten verändert. Besonders bei Ebbe sind sie gut zu besichtigen.

 

Nehmen Sie sich genügend Zeit, um auf der gesamten Länge des Strandes zwischen den Felsformationen herumzuspazieren.

Faro de Fisterra - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Faro de Fisterra @My own Travel

Am ausgesetzten Cabo Ortegal.reckt sich unbeeindruckt der Leuchtturm auf immerhin 125m über dem Meer den Naturgewalten entgegen. Der Blick auf die Küste und die vorgelagerten Felsen ist grandios.

 

Bei gutem Wetter lohnt auch der herrliche Blick vom Mirador de Herbeira. Mit über 600 Metern zählt Herbeira zu den höchsten Steilklippen Europas.

 

A Coruña ist eine lebendige Hafenstadt. Besuchen Sie den markanten Herkulesturm, einer der ältesten Leuchttürme der Welt und UNESCO Weltkulturerbe. Und gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt!

 

Am Cabo Finisterre endet für viele Pilger der Jakobsweg direkt an den Klippen des Atlantiks. Der Faro de Fisterra an der Costa da Morte ist sehenswert. Den Namen "Todesküste" erhielt der Abschnitt wegen der vielen Schiffswracks, die in den Gewässern sanken.

Galiciens wilde Küste - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Galiciens wilde Küste @My own Travel

2 Übernachtungen in einem stylischen Boutique-Hotel mit Pool direkt an der Küste.



Tag 8-9:

Santiago de Compostela & die Cies Inseln

Kathedrale von Santiago de Compostella - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Kathedrale von Santiago de Compostella @My own Travel

Santiago de Compostela im äußeren Nordwesten Spaniens ist nicht nur Ziel unzähliger Pilger, die Jahr für Jahr den Jakobsweg bezwingen. Es ist außerdem eine schöne Stadt mit wunderbarer Bausubstanz im Altstadtbereich.

 

Sehenswert ist natürlich die Kathedrale. Einen herrlichen Ausblick auf die Stadt hat man von den Dächern der Kathedrale.

Cies Inseln - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Cies Inseln @My own Travel
Antiker Getreidespeicher - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Antiker Getreidespeicher @My own Travel

Machen Sie von Vigo aus eine Bootstour zu den Cies-Inseln. Diese verzaubern mit ihren weißen, feinsandigen Stränden, türkisfarbenen Wasser und herrlichen Aussichtspunkten auf den Hügelspitzen. Wunderbar, um hier einen Tag beim Baden und Spazierengehen in der intakten Natur zu verbringen.

 

Der Albariño ist ein typischer und sehr traditioneller Weißwein der Region. Viele Weingüter produzieren ausschließlich Weine mit dieser Traubensorte. Besuchen Sie unbedingt ein Weingut und verkosten vor Ort diese schönen Weine.

2 Übernachtungen in einem gemütlichen Boutique-Hotel etwas außerhalb von Santiago de Compostella. An einem Abend ist ein gastronomisches Menü für Sie reserviert (ohne Getränke).



Tag 10-11:

Las Médulas, León und Rückreise

Las Médulas - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Las Médulas ©My own Travel

Das kleine Bergdorf Las Médulas bildet das natürliche Eingangstor zur einzigartigen Kulturlandschaft, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Das gezahnte Profil dieser mit Edelkastanien bewachsenen Berge aus rotem Tongestein ist den Römern zu verdanken, die die natürliche Landschaft veränderten, als sie dort, ab dem 1. Jh. n. Chr. eine Goldmine einrichteten. 

Gaudi-Palast in Astorga - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Gaudi-Palast in Astorga ©My own Travel

Die Region ist von unterirdischen Stollen, Türmen und Schluchten aus rotem Tongestein geprägt.

 

Astorga wurde in der römischen Kaiserzeit als Asturica Augustea gegründet. Hier findet sich ein weiteres beeindruckendes Bauwerk, das unter Gaudí entstanden ist: der neogotische Bischofspalais.

 

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das barocke Rathaus der Stadt aus dem 17. Jahrhundert.

Kathedrale von Leon - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Kathedrale von Leon ©My own Travel

Die verwinkelte Altstadt von León mit ihrer Kathedrale ist sehr beliebt. Die Buntglasfenster gehören zu den schönsten Spaniens.

 

Im Hostal San Marco (heute teilweise ein Parador) befindet sich ein herrlicher Kreuzgang.

 

Sind Sie kunstinteressiert? Liebhaber zeitgenössischer Kunst kommen am MUSAC Museum nicht vorbei.

Parador in Leon - Spaniens grüner Norden-Rundreise ©My own Travel
Parador in Leon ©My own Travel

1 Übernachtung im Parador. von Leon.

 

Je nachdem, wann Ihr Rückflug geht, können Sie auch noch Burgos besichtigen. Die gotische Kathedrale gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist eine der schönsten und größten in Spanien.

Sie beherbergt das Grab des spanischen Nationalhelden El Cid. Auch der Plaza Mayor und das Stadttor Arco de Santa Maria sind sehenswert.



Preis (bei 10 Übernachtung im DZ): ab 2.455 EUR p.P.

Leistungen:

  • 10 Tage Mietwagen in der unteren Mittelklasse-Kategorie, inkl. aller km und Versicherungen
  • 10 Übernachtungen mit Frühstück in ausgewählten, hochwertigen Boutique-Hotels & einem Parador
  • 1 x  Gourmet-Menü ohne Getränke im Hotelrestaurant
  • Gourmet Pinxtos & Tapas Tour
  • Bilbao Bizkaia Card für 48 Stunden
  • Menü und Weinbegleitung in einem 2* Michelin-Restaurant in Asturien
  • Besuch eines Weingutes inkl. Albarino-Weinprobe
  • Reiseplan mit allen wichtigen Details und vielen weiteren Tipps und kulinarischen Adressen

Info: Preise können abhängig von der Reisezeit, Art der gebuchten Unterkünfte und der Mietwagenkategorie stark variieren.

 

Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen ein genaues Angebot unterbreiten können. 

 

Es handelt sich bei dieser Reise um eine Selbstfahrer-Rundreise. 

 

Die Reise ist ideal geeignet, um sie mit weiteren Regionen von Spanien oder auch Frankreich zu verbinden, zum Beispiel San Sebastian und Umgebung, die Region rund um Biarritz und Bordeaux oder das Rioja und das ehemalige Königreich Navarra.

 

Die vorgeschlagene Reise kann natürlich auch einfach als Anregung dienen. Gerne bauen wir auch noch andere Besichtigungen, Genusserlebnisse und Hotels ein.